Gian-Marchet®-Geschosse. Die neue Definition weidgerechten Jagens!

Laborierungs-Daten
.300 Winchester Short Magnum (WSM) mit Gian-Marchet® "Jenatsch"

.300 Win Short Mag (WSM) mit Gian-Marchet® "Jenatsch"...

Und nun das Gian-Marchet®-Geschoss Jenatsch im Kaliber .300 WSM. Bisher war man es gewohnt, dass immer leistungsstärkere Kaliberkreationen mit grösseren, aber insbesondere längeren Hülsen entwickelt wurden. Man denke nur an die ".300 Remington Ultra Magnum" oder die ".30-378 Weatherby Magnum". Winchester schlug im Jahre 2001 als erster offizieller Hersteller einen anderen Weg ein. Die Vergrösserung des Pulverraumes fand nicht durch eine Verlängerung der Hülse statt, sondern über eine Durchmesservergrösserung. Bei einer maximalen Patronenlänge von 72,64 mm (die .308 Win. hat 71,12 mm), erreicht die .300 Winchester Short Magnum (.300 WSM) annähernd die Leistungsdaten der .300 Winchester Magnum. Der hintere Pulverraumdurchmesser P1 der gürtellosen .300 WSM und .308 Win. unterscheidet sich um 2,16 mm.

Anwendung Eignung


Nachfolgend drei Ladungen.

Laborierungs-Daten    
Kommentar Blaser R93 .300 Winchester Short Magnum  
Patrone / Kaliber .300 Winchester Short Magnum  
Geschoss Gian-Marchet® "Jenatsch"  
Maximal zulässiger Gasdruck 4300 Bar (Piezo CIP)  
Gesamtlauflänge 650,0 mm  
Zugkaliber 7,82 mm 0,308 in
Geschossmasse 9,00 g 140,0 grs
Geschosslänge 31,70 mm  
Hülsenvolumen randvoll 5,299 cm3  
Hülsenlänge L3 53,10 mm  
Patronenlänge L6 71,50 mm  
Geschosseinsetztiefe 13,29 mm  
Brennraum Effektiv 4,727 cm3  
Anfangsgasdruck 100,0 Bar  

Treibladung 1 Hervorragende Präzision!    
Pulversorte Rottweil R902 Vihtavuori N150 Rottweil R907
Ladungsmasse 62,0 grs 64,2 grs 64,5 grs
Ladeverhältnis / Füllung 94% 100% 93%
Gasdruck maximal 4267 Bar 4269 Bar 3712 Bar
Geschossgeschwindigkeit 1006 m/s 1000 m/s 972 m/s
Geschossenergie 4589 J 4420 J 4285 J
Anteil umgesetzter Ladung 100% 100% 100%

Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür, in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung!

Schusstafel, Gian-Marchet® Jenatsch Geschoss
C1 (ICAO)= ,380, Std.ICAO Atmosphäre
Günstigste Einschiessentfernung GEE: 215 m mit Gipfel(M) bei 129 m
ist ohne Haltepunktänderung bis 247 m nutzbar.
----------------------------------------------------------------------------
Visierkorrektur, 1 Klick = 0,992 cm/100m oder 0,391 in/100 yd.
Eingegebene Fleckschussentfernung: 215 Meter, wird erzielt
bei waagerechtem Schuss, Mündung und Ziel auf gleicher Höhe
Wind-Drift 7 m/s

Distanz (m) V (m/s) Energie (J) Flugbahn (cm) Windabweichung (cm)
0 1006 4591 -4,5 0,0
50 962 4196 1,1 0,9
100 919 3831 4,4 3,3
150 878 3494 4,6 7,4
200 837 3181 1,6 13,6
GEE 215 826 3092 0,0 15,8
250 798 2892 -4,5 21,8
300 761 2624 -15,2 31,7

Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür, in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung!

Nun habe ich diesen Bericht von Dieter bekommen, der die .300 Winchester Short Magnum führt. Dabei verwendete er eine Ladung mit R902 (62,5 grs) und einer V° von 1023 m/s. Er schoss drei Gruppen von jeweils 5 Schuss auf eine Scheibe auf 100 m Distanz. "Jede der drei Scheiben hatte ein einziges grosses Loch. Umschlossen gemessene 12 mm! Ein anwesender erfahrener Wiederlader und Jäger meinte nur, man müsse nichts mehr machen."
Weiter berichtete Dieter: "Es ist deprimierend, wenn man nun weiss, das die Büchse, die ZF-Montage und die Patronen 100% arbeiten. Wenn nun ein schlechter Treffer auf der Scheibe landet, dann ist jetzt garantiert nur noch der Steuermann schuld!"

Weidmannsheil zur gefundenen hochpräzisen Match-Ladung, die auch jagdlich mit bestem Gewissen geführt werden kann!

Die folgende Nachricht habe ich unlängst bekommen:
"Hi Folks, habe gerade die Schweizer Käse-Bohr-Locher im Schiesskanal getestet. Die Gian-Marchets® fliegen, zumindest aus meiner SWS 2000
im Kaliber .300 WSM. Und das mit, lt. Laborierungs-Angaben, "homöopathischer" Jagdladung (V° zwischen 1072 m/sec und 1108 m/sec) aus meinem Lauf. Beste 5er-Streukreise/100m = 24 und 25mm umschlossen gemessen. Nachdem das die erste Ladeleiter war, ist damit zu rechnen, dass die Streukreise noch zu verbessern sind!"

Ladedaten: Kaliber 300 WSM, 65,0 grains N140 Vihtavuori, Zündhütchen von Federal Magnum 215, V° gemessen (mit BC17) mit 1108 m/s (65 cm Lauf). Respekt!
Weil weder eine Garantie dafür besteht, mit welcher Sorgfalt und welchen Komponenten der Wiederlader arbeitet, noch dafür, in welchem Zustand sich die Büchse befindet, aus der er seine Munition verschiesst, erfolgt die Angabe dieser Ladedaten AUSDRÜCKLICH ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung!


Am 19. Mai 2006 wurden im Labor für Ballistik verschiedene Tests durchgeführt. Dabei wurden Geschwindigkeits-Messungen (V100, V200 und V300 m) durchgeführt. Zusätzlich wurde die Durchschlagskraft mittels Seifenblock-Beschuss und die Präzision auf 300 m gemessen.

Präzision:
Auf 300 m wurde von einer guten Auflage getestet. Drei Schuss auf 300m wurden innerhalb von 3 Minuten abgegeben. Drei Zehner, davon eine Mouche. Gesamtstreuung 9,4 cm, Höhenstreuung gerademal 3,0 cm.

Durschschlagskraft:
Der 80 cm dicke Seifenblock wurde auf 100 m beschossen. Mit einer gemessenen V° von 1030 m/s kam das Gian-Marchet
® "Jenatsch"-Geschoss auf 100 m mit über 931 m/s an. Das Geschoss pilzte bereits nach 2,5 cm auf, die Wundhöhle hat einen Durchmesser von über 115 mm. Die Wundhöhlen-Länge beträgt sagenhafte 420 mm, welche für diese Kalibergruppe als ausserordentlich gut anzusehen ist. Die Gesamt-Penetration beträgt 690 mm. Das Geschoss durchdrang den Seifenblock schnurgerade!

Verantwortungsvoll - wirkungsvoll - bleifrei jagen: Gian-Marchet®-Geschosse.

Zugriffszähler

Konzept: Gian-Marchet
Datum letzte Änderung: 31.08.2008 21:41:50